Left Weitershoppen
Deine Bestellung

Dein Warenkorb ist leer

Weil schützen alleine nicht mehr
reicht.
Unser Aufforstungsprojekt.

Blinder Konsum mit all seinen negativen Folgen?

Nicht mit uns!

Das 1+1 Prinzip

Mit jedem verkauften Produkt pflanzen wir einen Baum. So einfach, so effektiv. Wir arbeiten mit dem renommierten Aufforstungsnetzwerk Eden Projects zusammen. Monatlich spenden wir die entsprechende Summe und erhalten ein detailliertes Reporting, wo die Bäume gepflanzt wurden und wie sie Mensch und Natur helfen.

Unser Ziel.

Ein Leuchtturmprojekt für positives Wirtschaften und eine Milliarde Bäume bis 2030.

Das haben wir schon mit euch erreicht:

Sag mir, wo die Bäume sind.

Wir lassen unsere Spenden vier ausgewiesenen Standorten zukommen und mithilfe von GPS- Koordinaten und Fotos den Verlauf unserer Bäume verfolgen. Unsere sogenannten “designated sites” findet ihr in Madagaskar, Nepal und Mosambik.

15°52'43.3"S,46°15'55.7"E

Mataitromby2

In der Nähe des Aufforstungsgebiets befinden sich vier Dörfer – Tanambao, Mampikony Kely, Akofiofio und Andramy. Die Mangrovenwälder in diesem Gebiet wurden durch Abholzung und Waldzerstörung aufgrund der Holzkohleproduktion und des Holzsammelns zum Bauen, Kochen und anderen Zwecken stark beeinträchtigt.

27°56’4.36”N,85°55’54.79”E

Nepal - Hindi

Die Hindi-Region in Nepal hat jahrelang unter Entwaldung gelitten, die den Zugang zu lebenswichtigen Ressourcen verringert und die Gefahr von Erdrutschen drastisch erhöht hat. Die Wiederherstellung der Berghänge ist ein wesentlicher Schritt zur Wiederherstellung der Region.

19°41’58.85”S,35°6’14.01”E

Mosambik - Chitsape

Das Dorf Chitsape in Mosambik hat durch die Überernte für Holzkohle und Holz einen massiven Verlust seiner Mangrovenwälder erlebt, welche einen vielfältigen Lebensraum für Fische, Nilpferde und Krokodile bieten. Das Leben der lokalen Gemeinden ist von diesen wichtigen Mangroven-Ökosystem abhängig. Um den Standort vollständig wiederherzustellen, müssen über vier Millionen Bäume gepflanzt werden.

19°47'19.2"S,34°57'39.8"E

Mosambik - Rio Maria

Der Projektstandort umfasst 190 Hektar eines einst blühenden Mangrovenwaldes, welcher auf nicht nachhaltige Weise abgeholzt wurde. Dies hatte dramatische Auswirkungen auf das einheimische Ökosystem. Das Aufforstungsprojekt unterstützt die umliegenden Gemeinden durch die Anpflanzung und Bewirtschaftung von Mangrovenwälder auf dem Gemeindeland rund um das Dorf.

Mangroven sind Multitalente.

Ein großer Teil unserer Unterstützung geht in die Aufforstung von Mangroven auf Madagaskar. Eine Mangrove bindet 308,3 kg CO2 über eine Lebensspanne von 25 Jahren – das entspricht den Emissionen einer Autofahrt von Stockholm nach Rom! Außerdem fungieren sie als wichtiges Küstenschutzsystem: Sie verhindern, dass Land erodiert und in den Ozean geschwemmt wird. Die Mangroven helfen so auch beim Schutz der 200.000 Tier- und Pflanzenarten, die es sonst nirgendwo auf der Welt gibt. Viele davon sind vom Aussterben bedroht.

Unser Partner.

Eden Projects ist eine global agierende, erfahrene NGO, die es versteht nachhaltig zu helfen, indem sie die lokale Bevölkerung einstellt und aufgeforstete Flächen langfristig betreut. Für die Bepflanzung der brachliegenden Flächen und anschließenden Pflege der Wälder werden Arbeiter:innen aus der lokalen Bevölkerung eingestellt, die für ihre Arbeit ein faires und langfristiges Einkommen erhalten.